1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

SEO – Suchmaschinenoptimierung für mehr Erfolg Ihrer Webseite

Viele Unternehmen wundern sich, dass sie in der Google Suche nicht gefunden werden oder sehr weit hinten stehen. Anscheinend ist die Konkurrenz immer besser platziert. Es gibt sogar Unternehmen, die mit ihrem eigenen Firmennamen schlecht platziert sind. Die Antwort dafür ist recht einfach: Die Webseite wurde nicht für Suchmaschinen optimiert. Oder kurz gesagt: Es gab kein SEO (Search Engine Optimization).

Wir bieten Ihnen:

  • Webseitenanalyse (Code-Struktur, Keywords, Inhalte usw.)
  • On- und Offpage-Optimierung
  • Social SEO
  • Content-Strategie und SEO-Texte
  • SMO (Social Media Optimization)

Warum überhaupt Suchmaschinenoptimierung?

Viele Unternehmen – aber auch Webentwickler – unterschätzen oft die Möglichkeiten, die sich durch die Suchmaschinenoptimierung ergeben. Viele sagen dann oft: „Google lässt sich immer weniger manipulieren, deswegen braucht man kein SEO mehr.“ Aber was viele nicht sehen wollen, bei der Suchmaschinenoptimierung geht es nicht um Manipulation. Die Zeiten sind längst vorbei als es reichte 100-mal auf eine Seite „Sex“ zu schreiben und schon war man bei Google auf Platz 1, wenn jemand nach „Sex“ suchte. Früher nannte man solch eine Optimierung „Black Hat SEO“, aber Google hat viel dazu gelernt und arbeitet stets daran, solche Manipulationen zu ignorieren oder sogar abzustrafen. Also, worum geht es bei der Suchmaschinenoptimierung überhaupt? Da Google den Suchenden das Ergebnis anzeigen möchte, das am besten zu ihrer Suche passt, buhlen die Webseiten darum, die besten Inhalte auf bestmöglichste Weise darzustellen. „Content is king!“, ist hier am wichtigsten. Manipulationen bringen nichts. Webseiten müssen so optimiert werden, dass sie den Usern am besten gefallen. Dabei geht es vor allem um Content-Optimierung: bessere und einfachere Texte, bessere Struktur, aussagekräftige Inhalte, Informationen usw. Natürlich darf auch hier der technische Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. Ist der Programm-Code fehlerfrei? Lädt die Webseite schnell genug? Kann man die Webseite auch auf dem Smartphone gut bedienen? Wenn Google die Webseiten beurteilt, dürfen keine Fehler oder Mängel mehr existieren, sonst wird man trotz guten Inhalts in der Platzierung nach unten verschoben.

Was kann man alles optimieren?

Bei der Suchmaschinenoptimierung unterscheidet man nach On-Page-Optimierung (d.h. die Webseite selbst) und Off-Page-Optimierung (z. B. Backlinks und Verweise auf die Webseite).
Bei der On-Page-Optimierung kann man Folgendes optimieren:

Inhalte (Texte, Bilder, Grafiken, Videos)

Struktur (Aufbau der Webseite)

Performance (Ladegeschwindigkeit, Code-Struktur)

Code (Validierung, Aufbau, Kompression, Struktur usw.)

Bei der Off-Page-Optimierung dagegen optimiert man die Verweise auf die Webseite und verbessert somit die Reputation. Dies geschieht durch:

Backlinks (Wer verlinkt auf meine Seite?)

Empfehlungsmarketing (Wer empfiehlt meine Seite oder Produkte?)

Artikel und Pressemeldungen (Wer schreibt über meine Seite?)

Erwähnung in sozialen Medien

 

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.