IT-Marketing: Content-Marketing und Werbung

Gerade IT-Systemhäuser, Softwarefirmen und Technologie-Unternehmen haben oft Schwierigkeiten damit, ihre Produkte und Services zu vermarkten. Das IT-Marketing bzw. die Unternehmenskommunikation ist oft nur im PR-Bereich aufgestellt. Eine Marketing-Abteilung fehlt oft ganz. Der Grund hierfür liegt im Vertrieb: Jahrelang wurden die Services und Leistungen durch den Vertrieb und die Berater verkauft. Man musste keine Werbung machen, wenn man gute Mitarbeiter hatte, die verkaufen und beraten konnten. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Immer mehr Technologie-Unternehmen drängen auf den Markt und wollen den eingesessenen Firmen den Rang streitig machen. Gerade in den Bereichen IoT, Big Data, Digitale Transformation, Virtualisierung, Künstliche Intelligenz, SDDC oder Cloud-Lösungen gibt es viele Startup-Unternehmen mit neuen Produkten. Viele Unternehmen müssen deshalb jetzt umdenken und auch ihr eigenes Marketing für das digitale Zeitalter anpassen.

Wir bieten Ihnen:

  • Konzeption und Strategie
  • Kompetenz-Marketing
  • Fachtexte rund um ITK-Themen für Webseite, Flyer, Whitepaper und Blog
  • Content-Strategie
  • Lead-Generierung
  • Social-Media für IT-Systemhäuser (B2B)

Was ist IT-Marketing bzw. IT-Werbung

IT-Marketing oder IT-Werbung ist eigentlich Kompetenz-Marketing. Es geht hier nicht um schöne Stock-Fotos mit lächelnden Menschen, ein paar Buzzwords und ein paar wohlklingenden Werbetexten! Hierbei geht es um Kompetenzen! Niemand gibt Summen im 5-, 6- oder 7-stelligen Bereich aus, weil er eine schöne Broschüre gesehen hat. Der Kunde möchte wissen, dass sein investiertes Geld gut angelegt ist und er einen Partner gewinnt, der über langjährige Erfahrung und Kompetenzen verfügt.

Somit ist Kompetenz-Marketing ideal für ein IT-Systemhaus, eine Softwarefirma oder ein Technologie-Unternehmen, das nicht nur Unternehmenskommunikation (PR) betreiben, sondern viel mehr seine Produkte oder Lösungen kommunizieren möchte. Die Besonderheit liegt vor allem in der Sensibilität, wie diese Themen kommuniziert werden müssen. Die penetrante Werbung wie bei Autos, TVs oder FMCGs funktioniert hier nicht. Wir haben hier Kunden, die keine abgedroschenen Marketing-Texte lesen möchten, die ihnen ein gutes Gefühl vermitteln sollen. Der Kunde möchte, dass er und die Herausforderungen seiner Branche verstanden und adäquat umgesetzt werden. Wichtig sind deshalb hier Use Cases, Studien und tiefergehende Informationen, die nicht überreden, sondern überzeugen!

Was benötigt man für IT-Marketing?

Die meisten Unternehmen haben schon ihre Broschüren, Flyer und Webseiten. Was oft fehlt ist das digitale Marketing (Google Ads, Social Media, YouTube, XING, Linkedin usw.) sowie Plattformen auf denen sie gelesen werden (Blogs, IT-Plattformen, Whitepaper-Downloads usw.). Hierfür lassen sich natürlich die verschiedensten Medien entwickeln. Wie wäre es mit einer IT-Diskussionsrunde auf YouTube, einem Whitepaper oder einer Social-Media-Kampagne auf XING?

Woher bekommen wir Leads bzw. Kunden?

Sie möchten Kunden gewinnen und sich gegen die Konkurrenz behaupten? Auch hier kann Kompetenz-Marketing in Kombination mit Lead-Generierung Ihnen helfen. Zur Lead-Generierung wird hierfür zum Beispiel ein Whitepaper erstellt, das Ihre Kompetenzen in einem bestimmten Bereich kommuniziert. Durch Whitepaper-Marketing, Social Media (B2B) und weitere Maßnahmen, werden potenzielle Kunden dafür interessiert und angesprochen. Am Ende erhält das IT-Unternehmen die Kontaktadressen der Interessenten und kann diese ansprechen – natürlich DSGVO-gerecht.

Welche Medien eignen sich für die IT-Werbung?

Grundsätzlich eignet sich fast jedes Medium für Werbemaßnahmen. Große Plakatkampagnen wie sie hauptsächlich von SAP durchgeführt werden, können ebenso ihre Berechtigung haben wie z. B. TV-Spots. Am wichtigsten ist hier jedoch die Zielgruppe. Gerade Online-Medien bieten fast immer sehr gute Zielgruppensegmentierungen. Einen qualifizierten Lead zu gewinnen, ist oft sehr schwierig. Erst einmal muss Vertrauen in das IT-Unternehmen aufgebaut werden, bevor man diesem Millionen zur Verfügung stellt.

Werbung ohne Werbung – wie funktioniert das?

Vergessen Sie Werbung! Im IT-Bereich wollen wir nicht überreden, sondern überzeugen! Und das gelingt nicht mit netten Headlines und Wohlfühltexten. Wir brauchen Fakten. Also, Studien und Zahlen, die unsere Behauptungen untermauern und dem Kunden das Gefühl geben, sich für die richtige Lösung entschieden zu haben.

Welche Vorteile bietet digitales Marketing?

Obwohl viele IT-Systemhäuser und Technologie-Firmen die Digitale Transformation bewerben, sind sie gerade im Marketing einen Schritt zurück. Oft setzt man noch auf klassische Hochglanzbroschüren, die oft schon dann veraltet sind, wenn sie gedruckt werden. Denken Sie daran: Jedes Jahr gibt es ein neues Trendthema auf das die Kunden aufspringen sollen: Big Data, SDDC, IoT, KI, Containerisierung, DevOps, agile Softwareentwicklung, Digitale Transformation, Hybrid Clouds usw.
Dank digitalem Marketing bleiben Ihre Informationen stets aktuell. Sobald sich etwas ändert, passen Sie es einfach an. Auch das Online-Marketing lässt sich in kürzester Zeit den neuen Anforderungen anpassen. Budgets werden einfach von einem Bereich in einen anderen verlagert. Mit laufenden Anzeigenkampagne in Magazinen können Sie das nicht so machen. Oder kurz gesagt: Die Flexibilität, die man häufig den Unternehmen anpreist, kann man hier selbst mal nutzen – mit digitalem Marketing.

Wie arbeitet man mit einem IT-Systemhaus zusammen?

Die Zusammenarbeit mit einem IT-Systemhaus ist vollkommen anders als mit anderen Kunden. Normalerweise bekommen sie bei einem Briefing alle notwendigen Informationen, die man für eine Werbemaßnahme benötigt. Das Thema IT ist aber oft viel zu komplex, um alle Informationen stets parat zu haben. Vieles muss selbst recherchiert und zusammengestellt werden. Auch deswegen weil die IT-Berater und Vertriebler nur wenig Zeit haben. Die Zusammenarbeit muss deshalb oft proaktiv erfolgen. Wer zu lange auf Informationen wartet, hat am Ende gar nichts in den Händen. Viele Projekte sind aus diesen Gründen schon gescheitert.

So wird Ihr Unternehmen bei Google gefunden

IT-Unternehmen denken oft, dass es schon ausreicht, wenn sie eine Webseite ins Netz stellen, die alle Informationen enthält. Eine Content-Strategie fehlt hier ganz. Das erkennt man schnell daran, wenn man den Sichtbarkeitsindex einiger IT-Unternehmen und IT-Systemhäuser miteinander vergleicht. Die großen Schwergewichte wie IBM, Cisco oder SAP haben eine sehr gute Sichtbarkeit im Netz. Andere Unternehmen bewegen sich aber oft kaum über der Sichtbarkeitsgrenze. Selbst, wenn nach dem eigenen Namen gesucht wird, erscheinen keine Ergebnisse bei Google.
Aus diesem Grund ist eine Content-Strategie wichtig: Wie lassen sich die Vorteile des IT-Unternehmens so kommunizieren, dass sie auch bei Google gut gefunden werden? Wie kommen wir mit unseren IT-Lösungen auf die vordersten Plätze?

Herausforderung Webseite und SEO

Eine schöne Webseite ist schon mal ein Anfang, wenn es um IT-Marketing geht. Aber wie ist die Webseite aufgebaut? Wurde SEO (Suchmaschinenoptimierung) berücksichtigt? Haben wir genug Backlinks? Wie wird unsere Webseite bei Google indexiert?
IT-Systemhäuser und Technologie-Unternehmen müssen ihre Webseiten mit der eigenen Entwicklung im Unternehmen abstimmen. Woran wird gerade gearbeitet? Welche IT-Lösungen bieten wir demnächst an? Ein Blog ist schon mal ein guter Anfang. Aber gerade auf der Webseite gibt es viel zu tun. Wer es richtig macht, kann viele Kunden allein durch seine Web-Präsenz gewinnen.

Sie haben noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Lesen Sie auch:
Der IT-Texter
IT-Texte für Systemhäuser
Whitepaper schreiben
Whitepaper-Marketing für die IT-Branche
SEO/Suchmaschinenoptimierung